Wohnen am Nikolausberger Weg

1. Preis Wettbewerb Wohnen am Nikolausberger Weg

Die Wohnungsgenossenschaft eG Göttingen hat für ein 14.830 m² großes Wohngebiet im Sinne der innerstädtischen Nachverdichtung der stadt Göttingen einen anonymen zweiphasigen Wettbewerb ausgelobt , den wir mit einem ersten Preis für uns entscheiden konnten.
Unserem Konzept liegt ein Gebäudetyp zugrunde, der bei gleicher Erschließung und Außenabmessung mit unterschiedlichen Wohnungsgrößen bestückt werden kann.
Mit diesen „Bausteinen“ werden 3 Erschließungshöfe gebildet, die sich zum Wald öffnen, je nach umgebender Wohndichte haben sie einen unterschiedlichen Grad an Privatheit. Der größere Hof wird zum zentralen Quartiersplatz mit Spiel-, Sport-und Begegnungsflächen.
Insgesamt können ca. 85 Wohneinheiten realisiert werden.

Beurteilung der Jury (Auszug)

„Die Arbeit überzeugt durch die gelungene Bildung von Höfen entlang des Nikolausberger Weges. Dadurch ergibt sich eine gute Adressbildung und eine sehr gute Zuordnung von öffentlichen, halböffentlichen und privaten Freiräumen. Die Staffelung von einer zwei- dreigeschossigen Bebauung im Südwesten bis zu einer fünfgeschossigen Bebauung im Norden ermöglicht eine gute städtebauliche Einbindung des neuen Quartiers in seine Nachbarschaft. Diese Einbindung findet sich auch in der vernetzten Wegestruktur wieder. Die zusammenhängende Anordnung des Ballspielplatzes, des Kleinkindspielbereiches und des Quartiersplatzes im Bereich der dichtesten Bebauung im Norden ist gut gelungen. Dies ermöglicht einen vielfältigen Raum für nachbarschaftliche Begegnungen und ein Angebot für unterschiedliche Altersgruppen. Dabei ist sinnvollerweise der Ballspielbereich, von dem die stärkste Geräuschentwicklung ausgeht, am
Waldrand angeordnet. (…)
Die Grundrisse entsprechen den Erwartungen des Auslobers. Die Arbeit bietet ein großes Spektrum an Wohnungstypen. (…)
Die Arbeit bietet ein überzeugendes städtebauliches Konzept mit schönen Räumen und guten Proportionen. Auch die architektonische Anmutung kann – bei wirtschaftlichen Bedenken – überzeugen, die vorgeschlagenen Grundrisse entsprechen den Erwartungen.“