Neubau eines Wohnheimes für 24 Menschen mit Behinderungen in Appelhülsen

Neubau eines Wohnheimes für 24 Menschen mit Behinderungen in Appelhülsen

Der Stift Tilbeck realisiert z.Z. in Appelhülsen eine Außenwohngruppe für insgesamt 24 Personen.

Während die Bewohnerzimmer sich – vor Einblicken geschützt – zum Garten orientieren, liegen in direkter Eingangsnähe eine gemeinsame Terrasse und die großen Balkone der Wohngruppen. Die Ausrichtung der Freibereiche nach Süd-West in Richtung Pfarrheim und Kirchplatz erzeugen eine Anbindung und Teilhabe der Bewohner zum Dorf- und Gemeindeleben. Der gewählte rote Klinker und das Satteldach übernehmen die Materialität und Formensprache der gebauten Umgebung rund um den Kirchplatz. Die Reliefausbildung und Fensterumfassungen in der Fassade verleihen dem Gebäude eine angemessene Wertigkeit.

Das Gebäude bietet Raum für insgesamt drei betreute Wohngruppen mit je 8 Bewohnern pro Etage. Den Mittelpunkt jeder Wohneinheit bildet die zentral gelegene Gemeinschaftsküche mit dazugehörigem Wohn-, Ess- und Freibereich. Die barrierefreien Bewohnerzimmer verfügen alle über eine eigene Nasszelle, die z.T. rollstuhlgeeignet dimensioniert ist.